Beispiel einer Geburtstagsrede
Ansprache unter Geschwistern

Rede zum 50. Geburtstag der Schwester

Liebes Schwesterherz Caroline,
oder sollte ich heute wohl besser sagen, liebes Geburtstagskind!

Du ahnst es schon, genau - jetzt kommt eine Rede! Das gehört sich einfach so auf einer so besonderen Geburtstagsfeier wie dieser! Als Deine ältere Schwester, die diesen besonderen Geburtstag bereits vor vier Jahren begehen musste, habe ich mir das Privileg herausgenommen, Dir mit ein paar wohlgesetzten Worten auszumalen, was ab heute so auf Dich zukommt!

Bild Schwester feiert ihren 50ten Geburtstag

Doch erst einmal liebe Caroline: Herzlichen Glückwunsch zum fünfzigsten Geburtstag und willkommen im Club der „falschen Fuffziger“!
Wenn Du noch einmal so lange durchhältst, kannst Du heute in fünfzig Jahren Deinen hundertsten Geburtstag feiern. Bis dahin hast Du reichlich Gelegenheit, schon mal mit dem Krückstock zu üben, zahlreiche Faltencremes auszuprobieren und Dir ein paar graue Haare wachsen zu lassen. Dabei will ich mit dem Thema „Alter“ jetzt eigentlich gar nicht anfangen. Erstens sieht man Dir dasselbe nicht an und zweitens ist jeder immer nur so alt, wie er sich (an-) fühlt. Wie ich Dich so kenne, fühlst Du Dich manchmal wie zwölf, manchmal wie achtzehn, selten wie achtzig und sehr oft wie neununddreißig. Das ist gut so, denn eine Dame wird grundsätzlich nur noch neununddreißig, sobald sie vierzig wurde! Und da dieser Geburtstag bei Dir bereits zehn Jahre her ist, feiern wir heute lediglich einen weiteren Neununddreißigsten.

Fünfzig Jahre sind im wahrsten Sinne eine runde Sache für eine Powerfrau wie Dich, die jetzt angekommen ist in der Mitte des Lebens! Liebe Caroline, Du hast viel erreicht in Deinem Leben - beruflich als auch privat - und dabei so einiges erlebt. Manches würdest Du heute vielleicht anders machen, aber das gehört dazu. Du bist immer Deinen Weg gegangen und hast Dich dabei nie verbogen. Ja liebe Schwester, Du hast allen Grund stolz zu sein auf Deine vergangenen fünfzig Jahre. Natürlich gab es auch weniger schöne Momente und Augenblicke wo es nicht so gut lief, wie bei jedem von uns auch. Doch auch das gehört wohl dazu, wenn man auf fünfzig Jahre Lebenserfahrung zurückblicken kann.

Ich danke Dir, liebes Schwesterherz, dass Du es jetzt schon seit einem schlappen halben Jahrhundert mit mir, Deiner großen Schwester, aushältst. Dabei war ich nach Deiner Geburt echt sauer auf den Eindringling, der plötzlich meine Monopolstellung gefährdete und als wir noch Kinder waren, hätte ich Dich oftmals gerne gegen ein Spielzeug eingetauscht. Wie haben wir uns als Heranwachsende manchmal gezankt und gestritten und auch jetzt sind wir nicht immer einer Meinung. Doch wenn es darauf ankam, haben wir immer fest zusammengehalten, haben zusammen gelacht und auch zuweilen zusammen geweint. Keinen einzigen Tag mit Dir Caroline möchte ich missen. Ich bin froh und dankbar, dass es Dich gibt und wirklich stolz auf meine „kleine Schwester“. Denn das bleibst Du immer, auch wenn Du jetzt „schon“ fünfzig geworden bist.
Und liebe Caroline, da ich weiß, dass Du keine halben Sachen machst, glaube ich, dass Du Dich mit einem halben Jahrhundert nicht wirklich zufrieden gibst und wir gemeinsam auch noch das volle Jahrhundert feiern dürfen. So freue ich mich schon jetzt auf die nächsten fünfzig Jahre mit Dir!

So und jetzt möchte ich Dich an Deinen Ehrentag so richtig hochleben lassen und erhebe das Glas auf Dich Caroline!

Alles Liebe und Gute, auf Dein Wohl Schwesterherz!
Prosit!